Theres ♥


"If you want to change the world, don’t do it with sadness, do it with joy!" - Carlo Petrini

I met Theres almost three years ago in Lund (Sweden) where she studied environmental science. I felt immediately drawn to her and the happy vibes she spread wherever she went. I think the way I ultimately captured her heart was serving her my vegan chocolate cake. Because Theres is the epitomization of a "foodie". She is a fantastic cook, loves creating her own recipes, and spends a substantial amount of time talking, thinking, and being excited about food. Besides that, her big passion and mission is protecting the environment. She cycled from Copenhagen to Paris to raise awareness for climate change and is currently doing her phd research in environmental science in Lüneburg and Arizona. Last time we met, we chatted about issues of self-love, the difficulty of finding one's own path, and the beauty of the little things in life.

" Was ich gut kann: Lernmöglichkeiten entdecken und aktiv werden! Sehen, was nicht so gut läuft und versuchen, es zum Besseren zu verändern. Mich über Kleinigkeiten freuen; ein Blatt am Wegesrand sehen, wahrnehmen. Eigentlich ist das ja gar keine Kleinigkeit! Statt „Kleinigkeit“ vielleicht eher: was viele Leute als selbstverständlich ansehen. Man kann so viel Lebensfreude gewinnen, indem man Sachen nicht als selbstverständlich sieht!

Ich denke mir immer: Eigentlich haben wir es gut erwischt! Was nicht heißt, dass wir uns nicht auch ärgern dürfen und Schmerz empfinden. Ich bin sehr privilegiert aufgewachsen, für mich ist es also vielleicht leichter, alles von Haus aus positiv zu sehen. Ich bin aber trotzdem ein Mensch, der alles Traurige, was so in der Welt geschieht, nicht einfach ausblendet, im Gegenteil! Aber wie der Slowfood Gründer gesagt hat: If you want to change the world, don’t do it with sadness, do it with joy. Nur Taurigkeit bringt mich nicht weiter, ich muss viel Schönes und Positives in mir haben, um genau das auch um mich herum bewirken zu können.

Insofern ist Selbstliebe und Selbstakzeptanz ganz wichtig! Und so weiß ich ja auch, woran ich arbeiten muss… Sehen, dass ich eigentlich ganz OK bin. Dass ich alle Emotionen zulassen darf und soll und muss. So schlecht sind wir glaub ich nicht geraten, oder?

Das Problem mit der Selbstliebe… Man will immer gefallen, jemandem was beweisen. Bestimmte Sachen werden als „gut“ angesehen, deswegen haben wir das Gefühl, bestimmte Wege einschlagen zu müssen. Aber irgendwann kommt dann der Moment, in dem man denkt: Hm. Aber will ICH das eigentlich? Selbst wenn wir absichtlich nicht gefallen wollen – wir geben immer Antwort auf etwas oder jemanden, statt nur in uns selbst hinein zu hören und uns zu fragen: Was ist es denn, was ich persönlich will? Ohne zu denken, gesellschaftlich wäre das und das angebracht oder ich muss jetzt gegen meine Eltern rebellieren oder ich muss mit der und der Gruppe ziehen. Ich glaube, damit haben sehr viele Leute Probleme: sich selbst treu zu bleiben. Dabei muss ich an diesen schönen Satz denken: „Nur wer akzeptiert wer er ist, wird den Ort seiner Bestimmung finden.“


Follow me:
  • Facebook Basic Black
  • Instagram Social Icon